ÜZ Mainfranken

Nachhaltige und digitale Markenausrichtung

Neue Marke und Website-Relaunch für einen regionalen Energieversorger, der den Wandel seines Geschäftsmodells erkannt hat.

Kunde und Projekt

Schon seit 1910 versorgt die ÜZ Mainfranken rund 55.000 Kunden mit Strom. Im Laufe der Zeit hat sich der genossenschaftlich organisierte Energieversorger zu einem tief in der Region verwurzelten Serviceunternehmen entwickelt, das zukunftsweisende Energie- und Wärmelösungen, E-Mobilität und ein schnelles Glasfasernetz anbietet. Nachhaltige, grüne Energie und Digitalisierung spielen beim Wandel des Geschäftsmodells eine ganz entscheidende Rolle.

Herausforderung

Wie andere Energieversorger, Netzbetreiber oder Stadtwerke steht das Unternehmen in seinem Kernmarkt durch die Liberalisierung der Energiewirtschaft zunehmend unter Druck. Gerade junge Zielgruppen wählen nicht mehr automatisch den lokalen Anbieter vor Ort, sondern finden über Preisvergleiche den deutschlandweit günstigsten Energieversorger oder wählen einen der großen, namhaften überregionalen Anbieter. Mit den Werten der ÜZ Mainfranken wie Erreichbarkeit, Ehrlichkeit, Umweltbewusstsein und Verpflichtung für die Heimat kommen diese Zielgruppen nur noch selten in Berührung.

Durch die zunehmende Überalterung der Kundenstruktur ist mit dem Verlust von Marktanteilen zu rechnen. Auch die Suche nach neuen Mitarbeitern gestaltet sich zunehmend schwieriger, da der bisherige Auftritt nicht den Anforderungen an eine moderne Arbeitgebermarke entspricht. Nachdem das Produktportfolio bereits erfolgreich nachhaltig und digital ausgerichtet wurde, muss nun die über die Jahre entstandene digitale Lücke in der Kommunikation geschlossen werden.

Herangehensweise

Um die Unternehmenswerte, die Verbindung aus Traditionsbewusstsein und Zukunftsgewandtheit und die Bedeutung als einer der größten Arbeitgeber der Region wieder sichtbar zu machen, wurde ein umfangreicher Markenentwicklungsprozess gestartet. Neben einem modernen Markenauftritt und Corporate Design, soll auch die Kommunikation professionalisiert und digitalisiert werden, um neue Zielgruppen zu erschließen, ohne die alten auf der Strecke zu lassen. Ein Website-Relaunch ist dabei der Startschuss für weitere Digitalisierungsprojekte wie die Überarbeitung des Bestell- und Bewerbungsprozesses.

Erfolgreich wird das Projekt, wenn es gelingt, neue und bestehende Kunden zu begeistern, Mitarbeiter zu gewinnen, Prozesse zu digitalisieren und nachhaltig Werte für das Unternehmen zu schaffen. Verschiedene Indikatoren wie der Marktanteil, das Markenimage, die Anzahl neuer Bewerbungen und die Akzeptanz der Maßnahmen unter den Mitarbeitern machen den Erfolg messbar.

Markenentwicklung

In einer ersten Bestandsaufnahme werden die bestehenden Medien, Materialien und Kundenkontaktpunkte analysiert. Zudem steht bereits umfangreiche Vorarbeit zu den Markenwerten aus dem vorangegangenen Markenentwicklungsprozess zur Verfügung, an die angeknüpft werden kann. Das neue Firmenlogo wird aus der Tradition heraus entwickelt und schlägt durch die reduzierte Gestaltung die Brücke zu einem reduzierten, modernen Erscheinungsbild.

Die zentralen Unternehmenswerte können vor allem im Wording und in der Bildsprache gut transportiert werden. So steht hier ganz die Nachhaltigkeit, die Nähe zu den Menschen und der regionale Bezug im Vordergrund. Die Ansprache der Zielgruppen bleibt seriös-sachlich und schafft es dennoch, passende Emotionen zu vermitteln und entlang des roten Fadens “Strom als Primärenergie” eine Geschichte zu erzählen.

Das neue Erscheinungsbild erzählt den Wandel zum nachhaltigen, innovativen und digitalen Infrastrukturtreiber als glaubhafte Markengeschichte, ohne dass dabei die Tradition in Vergessenheit gerät. Gerade die Mitarbeiter und Genossenschafts-Mitglieder finden die schon lange gelebten Kernwerte in der visuellen Erscheinung der Marke wieder, sodass die Akzeptanz von Anfang an hoch ist. Für die Ansprache neuer Kunden wurde den nachhaltigen und digitalen Themen mehr Raum gegeben. Zukünftige Mitarbeiter finden einen attraktiven Arbeitgeber mit Zukunftsperspektive.

Um der ständigen Weiterentwicklung des Unternehmens Rechnung zu tragen, wurde zudem ein System aus Vertriebsmarken entwickelt, das flexibel einsetzbar ist und die einzelnen Produktwelten noch besser in Szene setzen wird.

Website-Relaunch

Im Rahmen der Website-Konzeption werden zunächst Ziele, Zielgruppen und Nutzeranforderungen in einem Workshop ermittelt. Die vorhandene Seiten- und Inhaltsstruktur ist sehr technisch orientiert und aus der Organisation heraus gedacht. Sie wird in der Folge aus Kunden- und Nutzersicht komplett überarbeitet. Mit neuen Einstiegen und dahinter liegenden Landingpages finden die wichtigsten Interessengruppen, z.B. Bauherren oder Installateure, schneller genau die Informationen, die sie gerade benötigen.

Zukunftsthemen wie E-Mobilität oder Glasfaser-Ausbau werden hervorgehoben präsentiert und bei allen Nachrichten und Beiträgen steht der Servicegedanke (z.B. Energiespartipps, Fördermöglichkeiten) im Vordergrund. Die besondere Nähe zum Kunden wird durch die persönlichen Ansprechpartner mit Foto und direkten Kontaktdaten am Ende jeder Seite unterstrichen.

Als wichtiger Vertriebskanal können die meisten Tarife und Verträge nun direkt online angefragt oder abgeschlossen werden. Tarifrechner für Strom und Wärme oder die Verfügbarkeitsabfrage für den Glasfaserausbau bieten ideale Einstiegspunkte für Neukunden.

Im angebundenen Kundenportal können Bestandskunden Rechnungen und alle Vertrags- und Verbrauchsdaten jederzeit bequem eingesehen werden. Und für Vertragsanpassungen oder die Änderung von Stammdaten stehen im Online-Kundenservice einfach bedienbare Online-Formulare zur Verfügung. Diese geführten, digitalen Prozesse verringern das telefonische Aufkommen für Standard-Anfragen und geben den Mitarbeitern der ÜZ Mainfranken mehr Freiraum für individuelle Beratungsgespräche und Lösungskonzepte.

Doch auch die nach innen gerichteten Prozesse sollen optimiert werden. Durch eine technisch veraltete Infrastruktur gestaltet sich die Pflege der Website bisher sehr kompliziert und wenig flexibel. Kundeneingaben in PDF-Formularen müssen händisch in andere Systeme übernommen werden. Um diese unnötige Doppelpflege in Zukunft zu vermeiden und den Redakteuren eine maximal intuitive Oberfläche zur Bearbeitung der Website zur Verfügung zu stellen, fiel die Wahl für das Content-Management-System auf Neos CMS. Durch einfaches Frontend-Editing können nun auch Fachabteilungen ohne vorherige Schulung ihre jeweiligen Inhalte selbst bearbeiten. Die wichtigsten Kundenanfragen wurden als Online-Formulare angelegt oder über das Kundenportal abgebildet, sodass die Eingaben nun direkt ihren Weg in das jeweilige System zur Weiterverarbeitung finden.

Einführung der neuen Marke und Website

Geradezu vorbildlich hat das Team der ÜZ Mainfranken die eigenen Mitarbeiter und Genossenschafts-Mitglieder auf dem Weg hin zur neuen Marke und zum Website-Relaunch mitgenommen. Schon die Markenwerte wurden mit einer repräsentative Fokusgruppe aus der Mitarbeiterschaft gemeinsam entwickelt, was für maximale Akzeptanz gesorgt hat und schnell dazu führte, dass die Unternehmenswerte wirklich gelebt werden. Auch bei der Markenentwicklung und Inhaltserstellung für die Website wurden viele Mitarbeiter aus den Fachabteilungen eingebunden. Alle wichtigen Projekt-Entscheider waren immer direkt ansprechbar und haben den Change-Prozess im Unternehmen hervorragend begleitet.

So wurde die neue Marke mit einer aufwändigen, internen Kampagne begleitet, bei der die Mitarbeiter in einer Veranstaltung durch den kompletten Entstehungsprozess geführt und ein Starterset mit neuen Give-aways und neuer Arbeitskleidung überreicht bekamen. In einem professionell produzierten Video kamen interne Projektverantwortliche und Agenturmitarbeiter zu Wort und führten das Team mit viel Spaß und Leichtigkeit durch die neuen Funktionen der Website.

Ergebnis

Mit dem neuen Markenauftritt und dem Website-Relaunch der ÜZ Mainfranken ist eine besondere Erfolgsgeschichte entstanden, die visuell und inhaltlich für sich selbst spricht. Mit echten Menschen, authentischen Geschichten und lokaler Nähe muss sich der moderne Energieversorger nicht vor der Konkurrenz verstecken. Im Gegenteil: Mit innovativen Ideen leistet die ÜZ Mainfranken als verantwortungsbewusstes Unternehmen ihren Beitrag für die Gesellschaft von morgen und erreicht damit alle Zielgruppen gleichermaßen.

In einer agilen Zusammenarbeit auf Augenhöhe ist in sehr kurzer Zeit ein erfolgreiches Projekt entstanden, bei dem nicht nur das Ergebnis Spaß gemacht hat, sondern auch der Weg dorthin. Die hohe Veränderungsbereitschaft und Motivation des Kunden und die fokussierte Projektarbeit mit viel Branchenkenntnis als Digitalagentur für Stadtwerke, Energieversorger und Netzbetreiber hat sich ausgezahlt.

Leistungen

  • Digitalisierungsberatung
  • Markenpositionierung
  • Konzeption digitaler Prozesse
  • Storytelling und Redaktion
  • Photographie und Drohnenaufnahmen
  • Corporate Design
  • Responsive Webdesign
  • Implementierung Neos CMS