TYPO3 CMS 8 LTS Release und OWUG 25

Am „Open Web User Group“-Stammtisch in Hof feierten wir zusammen mit vielen oberfränkischen Web-Entwicklern und Agenturen die Veröffentlichung der LTS-Version von TYPO3 CMS 8.

von

TYPO3-Core-Entwickler Oliver Hader präsentierte im Schnelldurchgang die Änderungen und Neuheiten des neuen TYPO3-Releases und stand den Fragen der Community Rede und Antwort. Die anschließenden Diskussionen unter den Teilnehmern über Content-Management Systeme, Agenturorganisation und -software, Prozesse und Arbeitsweisen war zugleich Inspirationsquelle und wichtiger Austausch. 

Der Stammtisch fand dieses Mal wieder bei bitzinger in Hof statt und bot die fast schon zur Tradition gewordenen Currywurst-Variationen mit verschiedenen Soßen und vielen Getränken – herzlichen Dank hiermit an Michael Bitzinger für die gelungene Organisation des Events.

Was ist neu in TYPO3 CMS 8?

Die Oberfläche des TYPO3 Backends ist inzwischen durch die konsequente Nutzung von Twitter Bootstrap vollständig responsive umgesetzt und ermöglicht Redakteuren, auch auf Mobilgeräten und Smartphones Inhalte und Artikel zu veröffentlichen.

Die neue Formular-Extension „Forms“ bietet die Möglichkeit, ohne Extensions wie „Powermail“ benutzerfreundliche Kontaktformulare zu erstellen und einzubinden. Durch den Entwickler erweiterbare „Finisher“ können die Daten des Formulars dann beispielsweise in der Datenbank speichern, per E-Mail verschicken oder an eine API senden.

Bilder können im überarbeiteten Bild-Editor für verschiedene Breakpoints unterschiedlich zugeschnitten werden (Art-Direktion), um wichtige Bildelemente auf allen Gerätegrößen sichtbar zu machen. Der Rich-Text Editor wurde durch CKEditor ersetzt und damit auf eine zukunftsfähige Basis gestellt.

Das langerwartete, neue Frontend-Editing (welches ähnlich wie bei Neos CMS als echtes „Inplace-Editing“ fungiert) wurde leider noch nicht in den Core übernommen, aber zeitgleich in einer Version 1.0 auf GitHub veröffentlicht.

Im Hintergrund wurde die Datenbankabstraktionsschicht (DBAL) durch Doctrine DBAL ersetzt – diese Neuerung ist nicht für Redakteure, aber für Entwickler wichtig und ermöglicht es künftig, TYPO3 neben MySQL auf weiteren Datenbanksystemen zu betreiben (z.B. PostgreSQL, MSSQL, SQlite).