In eigener Sache: TYPO3-Update

Optisch sind die Änderungen kaum sichtbar – das Content-Management System unserer Website wurde jedoch in den letzten Tagen durch ein umfangreiches Update von TYPO3 CMS auf eine zukunftsfähige Basis gestellt.

von

Ab Ende März wird unsere bisher verwendete TYPO3-Version 6.2 nicht mehr mit sicherheitskritischen Updates versorgt. Höchste Zeit also, auf die aktuellere Version 7.6 umzusteigen und technische Altlasten zu entfernen. 

TemplaVoila – der Update-Bremser

Altlasten sind dabei ein großes Thema! Da unsere Website ursprünglich für TYPO3 CMS 4.5 entwickelt wurde, lief unser Template-Rendering leider noch über das damals beliebte TemplaVoila. Obwohl von der Community eine zeitlang an einer Version für CMS 7 gearbeitet wurde, wird die Entwicklung nun nicht mehr weiterverfolgt. 

Die Seitentemplates konnten sehr einfach auf Fluid-Templates umgestellt werden. Problematischer waren allerdings einige flexible Inhaltselemente zum Spalten-Layout – leider bietet der TYPO3-Core noch keine native Möglichkeit für verschachtelte Inhalte. Nach Abwägung der Alternativen FluidTYPO3 (mit dem wir übrigens sehr gerne arbeiten, aber öfters schlechte Erfahrung bzgl. Updatefähigkeit gemacht haben), GridElements und DCE für GridElements entschieden, da uns die Implementierung (mit colPos, Backend-Layouts und ohne Flexform-Spielereien) am saubersten erscheint.

Umstellung von tt_news auf news

Auch die bisherige News-Extension tt_news wurde durch das modernere und Extbase-basierende news von Georg Ringer umgestellt. Dies haben wir seit Jahren in vielen Kundeninstallationen im Einsatz und sind von Funktionsumfang, Konfigurationsmöglichkeiten und Templating begeistert.

Bestehende Artikel konnten über den mitgelieferten Importer einfach übertragen werden – samt Bildverknüpfungen und weiteren Attributen wie Kategorien und Tags. 

Zur Ausspielung von Facebook Instant Articles verwenden wir unsere eigene news_ia-Extension, welche im TYPO3 Extension Repository zur Verfügung steht.

Umfangreiches Code-Cleanup

Endlich haben wir auch alle Templates in eine eigene Extension gepackt und aus dem fileadmin-Verzeichnis verbannt. Das CSS-Framework wurde nebenbei von Bootstrap 2 auf Bootstrap 3 aktualisiert, samt SASS-Precompiling. JavaScripts wurden aufgeräumt, unnötige Klassen und TypoScripts entfernt. Auch wenn wir hier noch lange nicht am Ende sind ...

Continuous Deployment

Nebenbei haben wir eine professionelle Deployment-Strategie umgesetzt. Templates unserer Website werden nun in einem mehrstufigen Verfahren über entsprechende GIT-Branches von Entwicklungs- zum Staging- und zum Live-Server übertragen. Die Nutzung von Bitbucket Pipelines automatisiert dieses Vorgehen vollständig und jegliche manuelle Nacharbeit entfällt.

Die Zukunft

Im April erscheint die LTS-Version (Long Term Support) von TYPO3 CMS 8. Wir planen einen baldigen Umstieg, da wir die nötigen vorbereitenden Schritte bereits mit diesem Update getroffen und unser System fit für CMS 8 gemacht haben.

Wenn auch Sie noch eine alte TYPO3-Version wie 4.5 oder 6.2 einsetzen und sich für ein Update interessieren, melden Sie sich einfach bei uns – wir beraten Sie gerne.